Zerstörer der Marine der Vereinigten Staaten "Donald Cook" (DDG - 75, Arleigh-Burke-Klasse) in Warnemünde, Foto: M Peich

Zerstörer der Marine der Vereinigten Staaten "Donald Cook" (DDG - 75, Arleigh-Burke-Klasse) in Warnemünde, Foto: M Peich

Donald Cook wieder zu Hause

Wir berichteten am 17. März 2022 über den Besuch der USS „Donald Cook“ in Warnemünde. Der Lenkwaffenzerstörer  der Arleigh Burke-Klasse kehrte am 24. April nach einem dreimonatigen Einsatz zur Naval Station Mayport zurück.

Die "Donald Cook" war im Januar von der Naval Station Mayport kurzfristig zu einem Einsatz ausgelaufen, um mit NATO-Verbündeten und Partnern im Ostatlantik, in der Nord- und Ostsee zu operieren. Die Besatzung verbrachte mehr als 70 Tage auf See und führte drei Hafenbesuche durch. Neben Rostock waren dies Kopenhagen (Dänemark) und Isle of Portland (England).

Während ihres Einsatzes nahm die Donald Cook an der NATO-Übung Dynamic Guard 2022 in der Nordsee teil. Dynamic Guard wird von Norwegen ausgerichtet und ist eine alle zwei Jahre stattfindende multinationale Übung zur elektronischen Kriegsführung, die der taktischen Ausbildung der NATO-Reaktionskräfte und der nationalen NATO-Einheiten dient. Zum ersten Mal seit drei Jahren nahmen zwei US-Schiffe daran teil, um die laufende Zusammenarbeit, Stärke und Interoperabilität zwischen den NATO-Bündnispartnern weiter zu verbessern. Die Donald Cook soll im Juni zum ersten Mal seit ihrer Rückkehr von ihrem früheren Heimathafen Rota (Spanien) wieder in die Werftinstandsetzung.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.