Fregatte BAYERN wird mit Schlepperhilfe festgemacht. Foto Ivo Schneider

Fregatte BAYERN wird mit Schlepperhilfe festgemacht. Foto Ivo Schneider

Fregatte Bayern auf Guam

Nach ihrem einwöchigen Besuch in Perth, Australien, ist die Fregatte BAYERN auf ihrer siebenmonatigen Auslands-Ausbildungsfahrt durch den Indopazifik wie geplant in den Hafen von Guam eingelaufen. Während des 14-tägigen Transits waren neben kleineren Übungsabschnitten mit Marinen der auf der Route liegenden Nationen auch zwei Bunkerstops in Darwin/Nordaustralien und Palau/Mikronesien vorgesehen. Guam ist die größte und auch südlichste Insel des Marianen-Archipels im westpazifischen Ozean, sie gehört als nichtintegriertes Territorium der Vereinigten Staaten von Amerika zu deren Außengebieten. Hier im Marinestützpunkt der US-Navy beginnt für die BAYERN eine Phase der engeren Kooperation mit dem größten Bündnispartner Deutschlands - diesmal auf der anderen Seite des Erdballs. Diese Übungsvorhaben werden auf dem Weg nach Tokyo und einem Besuch bei der Japanischen Marine weiter fortgeführt.

1 Kommentar

  1. Geniale Fotos!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.