marineforum Blog #meerverstehen - Do It Yourself!
marineforum meerverstehen auto werden do it yourself

#meerverstehen - Do It Yourself!

Herzlich willkommen zu einer besonderen Ausgabe #meerverstehen - Do It Yourself!

An dieser Stelle möchten wir Sie, unsere Leserinnen und Leser, zum mitmachen auffordern und erläutern, wie das bei unserem Blog #meerverstehen genau geht!

Was kann ich tun?
Zuersteinmal kann jeder die hier im Blog erschienenen Beiträge in den bekannten Sozialen Netzwerken teilen und kommentieren. Desweiteren kann sich jeder - unter Klarnamen oder Pseudonym - auf marineforum.online registrieren, und aktiv an der Diskussion unter den Beiträgen selbst teilnehmen. Und wer Lust hat und der maritimen Community etwas Mitteilen möchte, der kann in unserem Creators Dock eigene Beiträge verfassen! Wie genau das funktioniert, möchten wir an dieser Stelle erläutern:

So wirds gemacht
Die folgenden Screenshots sind eigentlich selbsterklärend, wir wollen sie trotzdem einmal genauer betrachten damit jeder einmal gesehen hat, was sie oder ihn im Creators Dock erwartet.

Anleitung für das #meerverstehen Creators Dock, Screenshot Nr.1 (04/2021).

1. Zunächst wählen Sie oben links das Feld "Gast" aus.

2. Unter der Option "Beitragskanäle/Beitrag geeignet für" wählen Sie ausschließlich "Blog (Web)".

3. Unter "Beitragskategorie" wählen Sie die passende Themenkategorie für Ihren Beitrag aus. Ein Feld "Sonstiges" ist in Bearbeitung.

4. Unter "Beitragstitel" wählen Sie den passenden Titel für Ihren Beitrag. Das Limit von maximal 65 Zeichen hilft dabei, den Titel "kurz, knapp & treffend" zu formulieren.

Anleitung für das #meerverstehen Creators Dock, Screenshot Nr.2 (04/2021).

5. Unter "Beitragshauptbild" haben Sie nun die Gelegenheit, das passende Foto für Ihren Beitrag hochzuladen. ACHTUNG: Bitte wahren Sie dabei unbedingt die Rechte des Bildeigentümers und geben die Bildrechte in der Zeile "Beitragsbild Fotocredit" (siehe unten) korrekt wieder!

6. Wählen Sie eine passende "Bildunterschrift". Auch hier gilt: In der Kürze liegt die Würze!

7a. Unter der Option "Beitragsbild Fotocredit" geben Sie unbedingt den Rechteinhaber des Bildes an, auch wenn Sie es selbst sind.

7b. Sie haben kein eigenes Bild, dass Sie für ihren Beitrag verwenden könnten? Kein Problem - hier können Sie sich ein Standardbild von #meerverstehen herunterladen, dass für Ihren Beitrag auf dem Blog und in der Vorschau auf den Sozialen Netzwerken verwendet wird!

8. Jetzt gehts ans Eingemachte: Unter "Beitragstext" können Sie nun ihren Beitrag hineinschreiben oder aus einem Textprogramm heraus hineinkopieren. Achten Sie dabei bitte auf die Begrenzung von 5.000 bis 10.000 Zeichen!

Anleitung für das #meerverstehen Creators Dock, Screenshot Nr.4 (04/2021).

9. Unter dem Feld "Beitragsvorschau" können Sie einen kurzen Anlesetext für Ihren Beitrag einfügen: Worum geht es in Ihrem Beitrag?

10. Unter "Keywords" können Sie zentrale Begriffe aus Ihrem Beitrag nochmal extra für die Internet-Suchmaschinen hervorheben.

11. Mit der Funktion der "Beitragsbilder" können Sie ihrem Text weitere Bilder einfügen, dies ist optional.

Anleitung für das #meerverstehen Creators Dock, Screenshot Nr.4 (04/2021).

12+. Geben Sie in den Autorenfeldern unbedingt Ihren Namen und Kontaktmöglichkeiten an, mindestens Ihre Emailadresse. So können wir Sie bei Rückfragen kontaktieren und Sie darüber informieren, wann Ihr Beitrag konkret veröffentlicht werden soll.

13. Wenn Sie noch einen Hinweis an unser Team haben, können Sie diesen unter "Autoren Nachricht/Kommentar" formulieren.

Frage & Antwort
Frage
Kann ich meine Beiträge auch von unterwegs schreiben?
Antwort
Ja, das geht! Aber auch wenn es technisch möglich ist, Beiträge am Handy oder Tablet zu schreiben, ist es doch ratsamer dafür ein Textprogramm am PC zu nutzen und am Ende den fertigen Beitrag in das Creators Dock (siehe Schritt 8) zu kopieren.

Frage Wann wird mein Kommentar oder Beitrag veröffentlicht?
Antwort Wir prüfen jeden Kommentar und jeden Beitrag, den wir für #meerverstehen zugeschickt bekommen. Kommentare werden in der Regel tagesaktuell freigeschaltet; bei Gastbeiträgen kann es zu einigen Tagen Verzögerung kommen, auch weil Gastbeiträge in den normalen Veröffentlichungsplan der Redaktion eingespeist werden.

Merke: Kein Beitrag überlebt den Kontakt mit dem Chefredakteur (in diesem Falle Blog Manager) ohne Änderungen - das ist normal und sagt nichts über Ihre Fähikgeiten als Autor und maritimer Experte aus!

Frage Kann ich auf dem Blog meine Dissertation oder meinen Roman veröffentlichen?
Antwort Bitte nicht! Wenn ein Thema einmal wirklich zu lang werden sollte, dann teilen Sie es bitte in sinnvolle Kapitel ein. Diese können dann nach Absprache stückweise veröffentlicht werden.

Noch Fragen? Unter der Adresse meerverstehen_AT_marineforum.online können Sie uns jederzeit erreichen. Und sollten Sie einmal doch mit dem Creators Dock Schwierigkeiten haben, nehmen wir Ihr Beitragsmanuskript gerne als Email entgegen!

Wir wünschen viel Spass und viel Erfolg!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.