Nachgefragt - Interviewpartner Vizeadmiral Carsten Stawitzki. Foto: bundeswehr

Nachgefragt - Interviewpartner Vizeadmiral Carsten Stawitzki. Foto: bundeswehr

Nachgefragt: Admirale erklären die Welt - Bundeswehr-YouTube-Kanal

Nachdem bereits Vizeadmiral Frank Lenski, Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte und Stellvertreter des Inspekteurs der Marine, in der 19. Folge der YouTube-Serie "Nachgefragt" auf dem bundeswehreigenen Kanal zum Thema "Die Seestreitkräfte und der Ukraine-Krieg" überzeugen konnte (siehe marineforum.online vom 15. Juli 2022, "Marine kurz erklärt"), sind jetzt andere dran.

Gestern (29.07.2022) erklärte der Abteilungsleiter für Ausrüstung im Bundesministerium der Verteidigung, Vizeadmiral Carsten Stawitzki, in der 21. Folge von „Nachgefragt“ zum Thema "Sondervermögen", wie die Beschaffungsprozesse in der Bundeswehr aussehen, vor welchen Hürden er steht und wie schwierig es ist, auf dem freien Markt von der Industrie die geforderten Rüstungsgüter zu erhalten. „Kampfkraft ist nicht handelsüblich!“

Bereits in der 20. Folge vom 22. Juli 2022 ging es unter dem Begriff "Cybersicherheit" um digitale Bedrohung, Hackerangriffe und Fake News bei der Bundeswehr, für die der Inspekteur CIR (Cyber- und Informationsraum), Vizeadmiral Dr. Thomas Daum, zuständig ist. Er sprach über bereits erfolgte Cyberattacken auf die Bundeswehr und wie sie sich davor schützen kann, über prorussische Aktivistengruppen, die Fake News verbreiten und wie man Fake News von freier Meinungsäußerung unterscheiden kann.

Und wieder: Sachlich, verständlich, unaufgeregt - anschauen und weitersagen lohnt sich!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert