mov_mitgliederversammlung_header-1

MOV Mitgliederversammlung

Allgemeines

Wie jeder Verein hält die MOV gemäß deutschem Vereinsrecht einmal im Jahr eine ordentliche Mitgliederversammlung (MV) ab.

Gemäß Satzung ist die Aufgabe der MV:

  1. den vom Vorstand vorzulegenden Jahresbericht zu genehmigen
  2. den vom Vorstand zu erstattenden Kassenbericht zu genehmigen
  3. den Bericht der Rechnungsprüfer entgegenzunehmen
  4. zu Ziffer (1) und (2) dem Vorstand Entlastung zu erteilen
  5. Änderungen der Geschäftsordnung für die Mitgliederversammlung und der Satzung zu beschließen
  6. den Vorstand, die Rechnungsprüfer sowie den Ältestenrat zu wählen
  7. über Anträge des Vorstandes und der Mitglieder abzustimmen
  8. den Haushaltsvoranschlag für das laufende Geschäftsjahr zu genehmigen.

Zur MV werden die MOV-Mitglieder über den vereinsinternen Teil – den MOV-Nachrichten – der Zeitschrift MarineForum zur Teilnahme eingeladen. Jedes Mitglied hat Stimmrecht, das auch von nicht anwesenden auf teilnehmende Mitglieder übertragen werden kann.

Jede MV ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen. Die von der MV gefassten Beschlüsse werden schriftlich niedergelegt und gehen in den Ergebnisbericht ein, der regelmäßig in dem MarineForum veröffentlicht wird.

Zu den MV erscheinen neben den 11 Mitgliedern des Vorstandes (Vorsitzender, stellvertretender Vorsitzender und neun Beisitzer) und den Angehörigen der Geschäftsstelle (Geschäftsführer, zwei Sekretäre und Kassenführer) durchschnittlich 80 Mitglieder.

Die MV findet in der Regel an einem Sonnabend Ende April/Anfang Mai eines Jahres statt. Obligatorisch sind zwei einleitende Vorträge am Vormittag. Der erste ist stets dem Inspekteur der Marine oder einem seiner Vertreter vorbehalten, der zweite wird zu einer aktuellen Thematik ausgewählt.

Vorgeschaltet ist am Freitagabend stets ein geselliger Teil (z.B. gemeinsame, mehrstündige Bootsfahrt) mit Angehörigen und weiteren Gästen.

 

 

 

Über die Marine-Offizier-Vereinigung e.V. (MOV)

Information zum Zwischenstand des Umlaufverfahrens in der
Außerordentlichen Mitgliederversammlung

Sehr geehrte Mitglieder der MOV,

die Phase der Abstimmung im Umlaufverfahren ist zeitlich zur Hälfte verstrichen und tritt nun in den entscheidenden Abschnitt.
Wir haben jetzt Rückmeldungen von 29% unserer Mitglieder und sind damit noch weit von den erforderlichen mindestens 50% entfernt, die wir benötigen, damit die Beschlüsse auch gelten. In Zahlen ausgedrückt:
Wir haben ca. 2950 stimmberechtigte Mitglieder angeschrieben, 50% bedeuten 1475 notwendige Rückmeldungen, Wir haben gerade einmal 840. Über 2000 unserer Mitglieder haben sich bisher nicht gemeldet! Daher erinnere ich noch einmal im Auftrag des Gesamtvorstandes an diese so wichtige Abstimmung, die noch bis zum 28. Juni 2021 durchgeführt wird.
Wir respektieren natürlich jeden Grund, sollte ein Mitglied eine Abstimmung ablehnen, aber es mag auch sein, dass die E-Mail „MOV-Umlaufverfahren 2021 Mail 2 – KORREKTUR“ v.11.05.2021 gelöscht wurde, vergessen wurde zu beantworten oder man mit dem Handling der Abstimmung innerhalb dieser Mail nicht zurechtkam. Daher haben wir noch einmal eine entsprechende Erinnerungsmail zur Teilnahme an Teile der Mitglieder geschickt. Diese können auch an dieser Stelle die Abstimmungsunterlagen herunterladen.

Entlastung und Billigung

Satzungsänderungen

Ihr
Elmar Brocksieper
-Geschäftsführer-

 

Der Vorstand der MOV gibt bekannt:

Mitgliederversammlung der Marine-Offizier-Vereinigung e.V.
am 04./05. Juni 2021 in Wilhelmshaven/Schortens ist verschoben!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

Sie werden in den Gelben Seiten der Printausgabe des MarineForums 05-2021 noch die Unterlagen zu der geplanten Mitgliederversammlung am 05. Juni 2021 finden.

Diese Präsenzveranstaltung wird auf Beschluss des Gesamtvorstandes aufgrund der Pandemielage nicht durchgeführt, sondern verschoben. Der am 04. Juni geplante Dämmerschoppen im Deutschen Marinemuseum wird ebenfalls verschoben.

Da die Handlungsfähigkeit der MOV jedoch erhalten bleiben muss, hat der Vorstand, VAdm a.D. Nolting gem. unserer Satzung beschlossen, zunächst eine Außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen und in einem Umlaufverfahren per E-Mail und per Post durchzuführen. Letzteres ist aufgrund der derzeitigen Rechtslage zur Vereinsarbeit möglich.
Sie werden aufgefordert werden in diesem Umlaufverfahren über Folgendes zu befinden und abzustimmen:
1. Finanzberichte des Vorstandes und Berichte der Rechnungsprüfer zu den Jahren 2019 und 2020.
2. Entlastung des Vorstands für die Jahre 2019 und 2020.
3. Zustimmung zum Haushaltsentwurf 2021.
4. Zustimmung zu dringend erforderlichen Satzungsänderungen.

Darüber hinaus werden Ihnen die Unterlagen zur Auflösung des Deutschen Maritimen Kompetenznetzes zur Kenntnis gegeben.

Die erforderlichen Wahlen für den Vorsitzenden, die Beisitzer, die Kassenprüfer und den Ältestenrat sollen in einer Ordentlichen Mitgliederversammlung am 09. Oktober 2021 in Wilhelmshaven/Schortens durchgeführt werden. Vorgeschaltet ist am 08. Oktober der Dämmerschoppen im Deutschen Marinemuseum. Hierzu wird form- und fristgerecht zu einem späteren Zeitpunkt eingeladen.

Wie stellt sich der Ablauf des Umlaufverfahrens dar?

  1. Sie werden mit Stichtag 10.Mai eine E-Mail bzw. einen Brief (Mitglieder ohne bekannte E-Mail-Adresse) erhalten, in der der Vorstand zur Außerordentlichen Mitgliederversammlung einlädt sowie die kompletten Unterlagen enthält, der Themen, die behandelt werden.
    Diese Phase endet am 24. Mai. Sie haben in diesen 14 Tagen Gelegenheit, sich zu den Einberufungsgründen zu äußern.
  2. Ab dem 25.Mai beginnt formal die Abstimmungsphase im Umlaufverfahren mit der Rücksendung der Abstimmungsunterlagen. Wir bitten Sie, den Rückumschlag genau wie die Antwort per Mail erst am 25.Mai abzusenden. Bis zum 28.Juni müssen Ihre Unterlagen in der Geschäftsstelle eingegangen sein.

 

Worauf kommt es jetzt an?

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass möglichst viele Mitglieder ihre Stimme abgeben, da die Ergebnisse der Stimmabgabe nur dann gültig sind, wenn mindestens 50% der Mitglieder abgestimmt haben!
Wenn wir diese 50%ige Beteiligung nicht erreichen, ist das Umlaufverfahren gescheitert, damit auch die Außerordentliche Mitgliederversammlung und wir werden am 09. Oktober auch die Punkte aus dem Umlaufverfahren wieder aufgreifen und abstimmen müssen.

Ich weiß, dass Ihre Geduld bezüglich der Termine für die Mitgliederversammlungen in den zurückliegenden Monaten auf eine harte Probe gestellt wurde und immer noch wird. Ich bitte aber um Ihr Verständnis.
Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen wie z.B. eine außergewöhnliche Mitgliederversammlung.

Mit kameradschaftlichem Gruß,

Im Auftrag

Brocksieper
-Geschäftsführer-