Intelligente Poller im Hafen von Rotterdam
Installation des intelligenten Pollers

Intelligenter Poller

Schlauer festmachen

Im Rotterdamer Hafen werden jetzt auch die Poller intelligent. Zusammen mit der Firma Straatman B.V. aus Zwijndrecht hat der Hafenbetrieb einen neuartigen Poller entwickelt, der die durch die Trossen der Schiffe einwirkenden Kräfte messen kann. Ermittelt werden zu diesem Zweck minimale Bewegungen. Durch den Einsatz der Technologie wird besser planbar, welche Schiffe für die einzelnen Liegeplätze geeignet sind. Gleichzeitig wird die Situation an der Kaimauer in Echtzeit überwacht, ein wesentlicher Beitrag zur Steigerung der Sicherheit.

Zukünftig soll das System Teil der Strategie Rotterdams werden, die Möglichkeiten der Digitalisierung zur Effizienzsteigerung zu nutzen. Bislang konnten die auftretenden Kräfte nicht durchgängig gemessen werden. Daher musste man grundsätzlich von der Höchstbelastung auf die Kaimauern ausgehen. Tests haben jedoch ergeben, dass die Belastung oft nicht so groß war wie angenommen und daher die Lebensdauer der Kaimauern höher ist als erwartet. Nun können bei der Konstruktion neuer Kaimauern andere Werte zugrunde gelegt werden, wodurch Bau und Unterhalt günstiger werden.

Text: mb; Foto: Straatman B.V./Port of Rotterdam

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meist gelesen

 

Anzeigen