HNLMS Evertsen bei Damen in Amsterdam

HNLMS Evertsen bei Damen in Amsterdam

Bereit für Japan

Damen Shiprepair hat in dieser Woche die Fregatte Evertsen an die niederländische Marine zurückgegeben. In den vergangenen sechs Wochen wurde das 2005 in Dienst gestellte Schiff in der Amsterdamer Werft instandgesetzt und auf seine nächste Aufgabe vorbereitet. Als Teil der britischen Carrier Strike Group rund um Queen Elizabeth wird die Evertsen ab Mai eine rund 40 000 Kilometer weite Reise in Richtung Asien unternehmen. Angelaufen wird dabei auch Japan. Zusammen mit den Japanischen Selbstverteidigungskräften sollen auch Manöver abgehalten werden.
Zur Gruppe gehören neben dem Flugzeugträger auch zwei Type-45-Zerstörer (HMS Diamond und HMS Defender), zwei Type-23-Fregatten (HMS Richmond und HMS Kent) und Versorgungsschiffe. Über weite Teile wird ein nukleares Angriffs-U-Boot die Strike Group begleiten. Und nicht nur die Niederländer unterstützen die Entsendung. Mit dem Arleigh-Burke-Zerstörer USS The Sullivans nimmt auch ein amerikanisches Schiff in die Force eingegliedert. Damit ergibt sich eine kampfstarke, multinationale Gruppe. Für die Queen Elizabeth ist es die erste größere Entsendung. Dabei wird der Carrier nicht zahnlos gen Osten fahren: An Bord werden zwei einsatzbereite Geschwader mit den neuen F-35B der Briten eingeschifft.
Bei der Evertsen handelt es sich um eine von vier Luftverteidigungs- und Kommandofregatten der niederländischen Marine. Sie sind knapp 145 Meter lang und verdrängen 6050 Tonnen. Ihre Besatzung besteht aus rund 200 Personen. Bewaffnet sind die Schiffe mit einem Vertical Launch System für bis zu 40 Flugkörper SM-2 und Evolved Sea Sparrow. Hinzu kommen zwei Harpoon-Vierfachstarter, eine 127-Millimeter-Kanone von Oto Melara und zwei Goalkeeper zur Verteidigung gegen anfliegende FKs.

Stolz weht die älteste Trikolore der Welt wieder am Heck der Evertsen

Stolz weht die älteste Trikolore der Welt wieder am Heck der Evertsen

Text: mb; Foto: Damen Shipyards

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.