Anlieferung des Rumpfs per Zug

Anlieferung des Rumpfs per Zug

Norwegens erste Poseidon nimmt Form an

Der erste Rumpf einer für Norwegen bestimmten P-8A ist heute bei Boeing in Renton, Washington, angekommen. Mit der Lieferung von Spirit AeroSystems in Wichita, Kansas, wurde ein wichtiger Meilenstein in der Produktion der fünf für die Royal Norwegian Air Force bestellen Poseidons erreicht.
Die P-8A ist ein für die Zwecke der U-Jagd konzipiertes Flugzeug. Sie beruht auf der bewährten Boeing 737 NG. Nach dem Bau des Rumpfs bei Spirit erhält dieser zunächst in der zivilen Fertigung von Boeing zusätzliche Verkabelung und Systeme, die für den Betrieb der militärischen Komponenten erforderlich sind. Dann wird das Flugzeug zu Boeing Defence, Space & Security verbracht, wo die militärischen Geräte installiert werden. Hier wird das fertige Waffensystem auch getestet und an den Kunden ausgeliefert. Weite Teile der seit Jahrzehnten bestehenden zivilen Produktion werden also genutzt, um ein zuverlässiges Produkt zu konstruieren und dieses zeitgerecht abzuliefern.

Bei Boeing in Renton werden nun die Basissysteme eingebaut

Bei Boeing in Renton werden nun die Basissysteme eingebaut

Noch im Verlauf dieses Jahres soll die ersten P-8A an Norwegen übergeben werden. Die insgesamt fünf bestellten Maschinen dieses Typs werden die sechs veralteten P-3 Orion und drei DA-20 Jet Falcon ersetzen. Damit verfügt das nordeuropäische Land wieder über zeitgemäße Möglichkeiten zur Lagebilderstellung auf und unter See und zur Bekämpfung von U-Booten. Bis heute konnte Boeing 104 P-8 ausliefern. Neben dem Hauptkunden, der US Navy, wurden auch Streitkräfte in Australien, Indien und dem Vereinigten Königreich beliefert.

Text: mb; Foto: Boeing

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.