Angehörige des Stabes Deu Marfor beim CRP. Foto: Bw/Steve Back

Angehörige des Stabes Deu Marfor beim CRP. Foto: Bw/Steve Back

Auf dem Weg in die Marfor-Familie

Der Führungsstab DEU MARFOR aus der Sicht eines jungen Truppenoffiziers

In einer tektonisch unruhigen Zone an der italienischen Küste befindet sich nicht nur der Vesuv als einer der gefährlichsten und berüchtigtsten Vulkane der Erde, sondern ein ebenso imposantes Gebäude der NATO. Mit seinen sechs Stockwerken und endlos langen Fluren, auf denen nahezu alle westlichen Sprachen vertreten sind, ist das Allied Joint Force Command (JFC) Naples bei einem ersten Besuch ebenso beeindruckend. Ich befinde mich dort als Teil der Maritime Component Command (MCC) Liaison Cell unter der Leitung unseres französischen Pendants FRMARFOR bei der Planungsarbeit der Übung Steadfast Jupiter. Gemeinsam mit Offizieren aus Italien, Großbritannien und der Türkei sind wir die direkten Ansprechpartner während des Crisis Response Planning (CRP) in den nächsten Tagen.

Auf dem Weg in die Marfor-Familie

10. Sep 2021

0 Kommentare