Capt. Yusuf Karagulle (l.) übergibt an Cdr. Gregory Guiran

Capt. Yusuf Karagulle (l.) übergibt an Cdr. Gregory Guiran

Frankreich übernimmt SNMCMG 2

Zum ersten Mal hat Frankreich das Kommando über einen den vier ständigen maritimen Einsatzverbände der NATO übernommen. Während einer teilweise virtuellen Zeremonie übertrug der Stellvertretende Kommandeur des NATO Maritime Commands, Vizeadmiral Didier Piaton, das Kommando über die Standing NATO Mine Countermeasures Group 2 (SNMCMG 2) an Commander Gregory Guiran. Er wird zukünftig von Bord des französischen Flaggschiffs Somme die Boote unter seinem Kommando führen. „Aktuelle Handlungen und Übungen unter der Leitung des scheidenden Kommandeurs Yusuf Karagulle haben gezeigt, dass die NATO voll einsatzbereit ist bei Minenabwehr, Soldarität und Zusammenhalt im Angesicht einer immer stärkeren Bedrohung“, lobte Guiran seinen Vorgänger.
Der türkische Captain Yusuf Karagulle führte den Minenabwehrverband seit dem 19. Februar mehr als zwei Monate lang. Während dieser Zeit legten die Einheiten über 3500 Seemeilen im Mittelmeer und im Schwarzen Meer zurück. In drei großen Übungen, Poseidon, Ariadne und ITA Minex, konnten die Männer und Frauen an Bord ihr Können und Wissen unter Beweis stellen. Daneben wurden Häfen in der Türkei, Rumänien, der Ukraine, Griechenland und Italien angelaufen. Außer dem türkischen Flaggschiff beteiligten sich in den vergangenen Monaten Minensucher aus Bulgarien, Frankreich, Griechenland, Italien, Rumänien und Spanien an dem Verband.

Frankreich übernimmt zum ersten Mal das Kommando

Frankreich übernimmt zum ersten Mal das Kommando

Text: mb; Fotos: NATO/Marine Nationale

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.