Fregatte Type 31 – erster Export-Auftrag für Babcock

Arrowhead. Grafik: esut

Fregatte Type 31 – erster Export-Auftrag für Babcock

Vor zwei Jahren kündigte Indonesien auf der Londoner Rüstungsmesse DSEI (Defence & Security Equipment International) an, dass der britische Schiffbaukonzern Babcock mit seinem ARROWHEAD-140-Design für die neue Type 31 Fregatte der Royal Navy der bevorzugte Anbieter sei für ein entsprechendes Neubau-Programm, das auf der heimischen Staatswerft PT PAL in Surabaya erfolgen soll. Auf der diesjährigen DSEI wurde veröffentlicht, dass nach den Verhandlungen mit Babcock nun dort auch ein Lizenz-Bauvertrag für zwei Fregatten unterzeichnet wurde. Es ist damit der erste Export-Auftrag für das ARROWHEAD-Design. Da das Basismodell eine Spanne individueller Konfigurationsmöglichkeiten zulässt, sollen die nationalen Forderungen zunächst eingearbeitet und dann vollständig in Indonesien realisiert werden. Das nennt sich soziale und wirtschaftliche Wertschöpfung vor Ort, oder eben „fair trade“ im Schiffbau.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.