Führungswechsel beim Zentrum Einsatzprüfung in Eckernförde

Kapitän zur See Jörg Dieter Lorentzen. Foto: PIZ Marine

Führungswechsel beim Zentrum Einsatzprüfung in Eckernförde

Am Donnerstag, den 7. Oktober um 10.30 Uhr, übergibt der Kommandeur Marineunterstützkommando, Flottillenadmiral Lars Holm (60), das Kommando über das Zentrum Einsatzprüfung von Kapitän zur See Jörg Dieter Lorentzen (54) an Kapitän zur See Thomas Jaensch (54). Das Zentrum Einsatzprüfung (ZEP) hat trotz der Coronapandemie alle Aufträge erfüllen können. Das ZEP führt bei neu eingeführten oder wesentlich geänderten Schiffen, Booten, Geräten als auch bei Waffen die Einsatzprüfung durch. Um den Kernauftrag des ZEP, das Testen und Schießen unter einsatznahen Bedingungen, noch besser erfüllen zu können, wurden drei Bereiche weiter ausgebaut: Zieldarstellung, Simulation sowie die technische Analyse. Kapitän zur See Lorentzen wird seinen Dienst als Referatsleiter im Marinekommando in Rostock antreten. Dort wird er für die Informations- und Kommunikationsdienste und Technik der Marine zuständig sein. Sein Nachfolger, Kapitän zur See Jaensch, wechselt nun vom Marineunterstützungskommando Abteilung 2, Betriebsunterstützung Einsatz, an die Spitze des Zentrum Einsatzprüfung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.