Kommandowechsel auf der Fregatte Lübeck
Fregattenkapitän Röckel

Fregattenkapitän Röckel

Kommandowechsel auf der Fregatte Lübeck

Sie ist die letzte im aktiven Dienst befindliche Fregatte der Klasse 122 und nun hat sie einen neuen Chef: Fregattenkapitän Kai Röckel hat vom Kommandeur des 4. Fregattengeschwaders, Kapitän zur See Dirk Jacobus, das Kommando über die Fregatte Lübeck erhalten. Zuvor war Fregattenkapitän Mathias Rix seit September 2019 für die Männer und Frauen an Bord verantwortlich. Emotional verabschiedete er sich mit den Worten: „Ich blicke auf eine intensive und erfüllte Kommandantenzeit an Bord der letzten beiden Fregatten der Klasse 122 zurück und bin stolz darauf, gemeinsam mit meinen Besatzungen die hinter uns liegenden Aufgaben erfolgreich gemeistert zu haben. Die Menschen an Bord werde ich nie vergessen.“ Rix wird ins Ausbildungsmanagement im Streitkräfteamt in Bonn wechseln. Sein Nachfolger Röckel hat die alten Damen auch in den vergangenen Jahren nicht aus den Augen gelassen. Seine letzte Verwendung fand er als Dezernatsleiter der Einsatzplanung und -steuerung im Stab der Einsatzflottille 2. Er freut sich auf eine motivierte Besatzung und die vor ihm liegende Herausforderung.
Die Lübeckwird nach knapp 34 erfolgreichen Jahren voraussichtlich 2022 außer Dienst gestellt. Sie ist gegenwärtig die einzige Einheit der Deutschen Marine, die für die U-Jagd konstruiert und optimiert wurde.
Das marineforum wünscht dem neuen Kommandanten und der Besatzung allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Text: mb; Fotos: Deutsche Marine

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.