Marinestützpunkt Kiel-Wik

Marinestützpunkt Kiel-Wik

Marine streicht den Namen Tirpitz

Bislang ist der Stützpunkt der Deutschen Marine in Kiel auch als Tirpitzhafen bekannt. Nun soll dieser Name verschwinden und das Gelände offiziell nur noch Marinestützpunkt Kiel-Wik heißen. Auch andere belastete Namen sollen durch solche ersetzt werden, die an neutrale oder dem deutschen Widerstand zugerechnete Personen erinnern. So wird aus der Scheermole die Oskar-Kusch-Mole. Damit soll Oberleutnant zur See Oskar Kusch geehrt werden, ein U-Bootkommandant des Zweiten Welltkriegs, der in der Kriegsmarine wegen regimekritischer Äußerungen aufgefallen war und 1944 auf dem Schießplatz in Kiel-Holtenau hingerichtet wurde. Auch die Tirpitzmole verliert ihren Namen und soll zukünftig nach dem Dichter Gorch Fock (eigentlich Johann Wilhelm Kinau) benannt werden.
Die Umbenennung geht auf eine Anweisung des Inspekteurs der Marine zurück, alle bestehenden Namen von Kasernen sowie Infrastrukturelementen auf ihre Traditionswürdigkeit im Sinne des Traditionserlasses hin zu überprüfen und da wo notwendig, eine Umbenennung zu veranlassen. Der 2017 veröffentlichte Traditionserlass legt fest, dass das Traditionsverständnis der gesamten Bundeswehr auf ihrer eigenen, über sechzigjährigen Geschichte sowie dem Widerstand gegen Diktaturen und Gewaltherrschaft basieren soll.

Text: mb; Foto: Bw/Björn Wilke

4 Kommentare

  1. Ich habe Anfang Dezember 1997 auf der Tirpitz-Mole gestanden und auf die Gorch Fock und meinen Sohn gewartet, bei ca. 10 Grad minus.
    Ein Erlebnis, das ich nie wieder vergessen werde. Die Umbenennung kann nur jemand angeordnet haben, der keine Verbundenheit mit der Marine hat.
    Ein Mitglied meiner Familie hat in der Kaiserlichen Marine, auf der Gneisenau, als Matrose gedient.

    Antworten
  2. So einen Schwachsinn gibt es nur in Deutschland

    Antworten
  3. Unverständlich. Dann müßte man Wilhelmshaven ja auch umbenennen…

    Antworten
  4. Für mich unfassbar…

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.