Neue Koordinatorin der Bundesregierung für Maritime Wirtschaft und Tourismus

Claudia, Müller Koordinatorin der Bundesregierung für Maritime Wirtschaft und Tourismus. Foto: Pressefoto Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Neue Koordinatorin der Bundesregierung für Maritime Wirtschaft und Tourismus

Claudia Müller ist Nachfolgerin von Norbert Brackmann

Die Koordinatorin ist im Bundesministerium für Wirtschaft angesiedelt, dort war ihr Vorgänger seit 2018 im Amt. Auch Claudia Müller stammt von der Küste. Geboren in Rostock, war sie von 2004 freiberuflich  im Kultur- und Tourismusbereich tätig. Sie hat in Stralsund internationale Betriebswirtschaftslehre studiert und ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Nicht nur die Umbenennung des Wirtschaftsministeriums in Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz fällt auf, auch die Funktion der Koordinatorin hat einen anderen Namen: es heißt jetzt „Wirtschaft und Tourismus“. Norbert Brackmann war dafür bekannt, nicht nur erfolgreich die die Interessen der Küste und der Schiffbauindustrie zu vertreten, er stand für die maritime Industrie in ganz Deutschland. Sein Netzwerk war sehr groß und seine Kontakte – auch zum marineforum – vielfältig.

Claudia Müller hat sich nun mit dem Zusatz „Tourismus“ noch mehr vorgenommen, dazu wünscht die Redaktion einen guten Start.

 

 

 

 

1 Kommentar

  1. Glückwunsch zum neuen Aufgabenbereich.
    Ich hatte allerdings bisher nicht den Eindruck, dass der Tourismus in Deutschland – auch an der Küste – einen Koordinator braucht.
    Wir bräuchten dringend einen Koordinator für die maritime Sicherheit.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.