Navbase Gargoub

Navbase Gargoub. Foto: MoD Ägypten

Ägyptische Marine – Navbase Gargoub eingeweiht

Während Anfang Juli in Gargoub, auf halbem Weg von Alexandria zur libyschen Grenze, durch den Staatspräsidenten Abdel Fattah El-Sisi eine 1000 Meter lange tiefwasserfähige (14 m) Hafenpier als größter nationaler Marinestützpunkt eingeweiht wurde, konnte TKMS in Kiel das U-Boot S 44 als viertes des Typs 209/1400 mod an die ägyptische Marine übergeben. Sie ersetzen die in den Achtzigerjahren von China übernommenen und auf amerikanische Sub-Harpoon und Mk37-Drahtlenktorpedos umgerüsteten vier Boote der veralteten Romeo-Klasse. Seit April ist Ägypten übrigens auch als 34. Mitglied der Combined Maritime Force (CMF) beigetreten, den seit 2002 bestehenden und in drei Coalition Task Forces zur Stabilisierung der Region vom Sueskanal bis zur Straße von Hormus operierenden Seestreitkräften unter Führung von Vizeadmiral Samuel Pamaro (Commander US 5th Fleet) in Manama/Bahrain.

 

Ägyptische Marine – Navbase Gargoub eingeweiht

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.