Dänemark bereitet sich auf den Einsatz gegen Piraten im Golf von Guinea vor

Zwischen November 2021 und April 2022 wird der Dannebrog, die Flagge Dänemarks, nicht nur über Handelsschiffe in der Bucht von Guinea wehen, sondern auch von der Fregatte ESBERN SNARE gezeigt werden. Das Schiff, ausgerüstet mit einem Seahawk-Hubschrauber und einer rund 175 Mann starken Besatzung einschließlich einer Spezialtruppe, soll die Piraten Westafrikas in die Schranken verweisen. Das Schiff wird Teil einer internationalen Einsatzgruppe sein, die als Antwort auf eine IMO-Resolution vom Mai 2021, in der Staaten, die UN sowie die G7++ Friends of the Gulf of Guinea aufgefordert werden, alle nötigen Maßnahmen zur Piratenbekämpfung einzuleiten. Welche europäischen Länder sich anschließen werden, ist gegenwärtig noch nicht geklärt.
Dänemark hat bereits seit 2016 periodisch Ratgeber mit militärischem Hintergrund an den Botschaften in Ghana und Nigeria stationiert, die diese Länder beim Aufbau von Kapazitäten zur Piratenbekämpfung unterstützten. In den letzten Jahren kamen auch gemeinsame Übungen westafrikanischer Marineeinheiten und dänischer Spezialkräften hinzu, die 2021 beispielsweise an der Übung Obangame Express teilnahmen, in der Einsatzplanung, Seetaktik, Schiffsboarding, die Sammlung von Beweismaterial und Erste Hilfe geübt wurden.

18. Okt 2021

0 Kommentare