Die Fregatte 126 schwimmt

Modell der F 126 für die Seegangsversuche. Foto: BAAINBw/Patrick Janta

Die Fregatte 126 schwimmt

Erst vor wenigen Wochen wurde mit Damen der Bauvertrag über die Klasse 126 unterzeichnet. Nun wurden erste Tests am Modell der Fregatte im Versuchskanal durchgeführt.

In unmittelbarem Anschluss an die parlamentarische Befassung vom 17. Juni 2020 erreichte das Projekt Fregatte Klasse 126 den bislang wichtigsten Meilenstein der Realisierung: den Bauvertragsschluss mit Damen Schelde Naval Shipbuilding am 19. Juni 2020. Im ersten Jahr nach Vertragsschluss wurde die sogenannte Simulationsphase durchlaufen, die im Schwerpunkt die Beseitigung von Interpretationsspielräumen bei der Bauspezifikation zum Inhalt hatte. Daneben wurden im Rahmen des Basic-Engineerings weitere Arbeiten begonnen, darunter die Anordnung der Räume im Schiff oder dessen Formgebung. Der bisherige Höhepunkt der Simulationsphase war die Durchführung von Schleppversuchen, mithilfe derer die konstruktiven Berechnungen validiert und Risiken, beispielsweise bei der Erreichung der garantierten Mindesthöchstgeschwindigkeit von 26 Knoten, minimiert wurden.
Daher schloss Damen Schelde im April 2021 mit der Hamburgischen Schiffbau-Versuchsanstalt (HSVA) einen Vertrag über die umfangreiche Modellversuchskampagne für die hydrodynamische Optimierung der F 126 ab.

10. Nov 2021

0 Kommentare