Betankung durch die MQ-25 T1

Betankung durch die MQ-25 T1

Die unbemannte fliegende Tankstelle

Boeings Drohne MQ-25 T1 hat erstmals einen Kampfjet der US Navy im Flug betankt. Dabei näherte sich die F/A-18 Super Hornet zunächst dem umbenannten Tanker bis auf wenige Meter, um zu prüfen, ob sich dieser in einem stabilen Flug befand. Dann wurde der Tankschlauch ausgefahren und dem Piloten gelang es, seinen Jet mit der Andockvorrichtung zu verbinden. Nach Übernahme der vorgesehenen Kraftstoffmenge entkoppelten sich die Maschinen und beide Fluggeräte kehrten sicher zum MidAmerica Airport in Macoutah, Illinois zurück, wo sie zuvor auch gestartet waren.
Das Manöver ist von großer Bedeutung weil es zeigt, dass die MQ-25 nicht nur sicher und stabil fliegt, sondern auch die vorgesehenen Schritte des Betankungsvorgangs fehlerfrei bewältigen kann. Die T1 gehört Boeing und dient lediglich als Versuchsobjekt. Sobald die Entwicklung abgeschlossen ist, werden im Rahmen eines 2018 unterzeichneten Vertrags zunächst sieben Exemplare an die Navy ausgeliefert. Sie sollen auf den US-Flugzeugträgern in mehreren Rollen Verwendung finden. Neben der Tankerrolle gehört zukünftig auch ISR (intelligence, surveillance and reconnaissance) zu den Aufgaben der Drohne. Bis dahin ist es jedoch noch ein weiter Weg. In den kommenden Monaten werden die Daten des Flugs zunächst analysiert und wo nötig Änderungen an der Software vorgenommen. Auch das Triebwerk muss noch weiteren Tests unterzogen werden, bis schließlich erste Starts und Landungen auf einem Flugzeugträger erfolgen können. Ihren ersten Testflug von Land aus hat die MQ-25 T1 vor knapp zwei Jahren, im September 2019 absolviert.
Bislang setzt die Navy zur Betankung ihrer Kampfflugzeuge in der Luft ebenfalls F/A-18 ein. Mit der Einführung können die UAVs zukünftig diese Aufgabe übernehmen und damit diese hochwertigen Assets für Kampfaufgaben verfügbar machen. Im Vergleich zu den Jets sind sie nicht nur kostengünstiger, sondern können auch in Gefahrenzonen problemlos betrieben werden, ohne Menschenleben zu gefährden. Zudem stehen sie nach der Rückkehr zum Träger schnell wieder für den nächsten Einsatz bereit. Kein Wunder also, dass die US-Marine die MQ-25 möglichst bald auf ihren Carriern einsetzen möchte.

Der Betankungsvorgang wurde sicher durchgeführt

Der Betankungsvorgang wurde sicher durchgeführt

Text: mb; Fotos: Boeing

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.