FGS Berlin versorgt spanische Fregatten - Marine Forum
RAS der Berlin mit den Fregatten Victoria und Numancia

RAS der Berlin mit den Fregatten Victoria und Numancia

FGS Berlin versorgt spanische Fregatten

Am 5. März verließ der Einsatzgruppenversorger Berlin Wilhelmshaven und befindet sich derzeit auf dem Weg ins Einsatzgebiet. In Kürze wird er zur EU-Operation Irini stoßen und die Einhaltung des Waffenembargos vor der Küste Libyens überwachen. Bis dahin haben Kommandant Stefan Klatt und seine Besatzung die Zeit genutzt, um ihre Fähigkeiten auf den neuesten Stand zu bringen. Am heutigen 13. März fuhr die Berlin ein RAS-Manöver mit den Fregatten Victoria und Numancia. Dabei wurde Treibstoff an die spanischen Schiffe übergeben.
Beide Fregatten gehören zur Santa-Maria-Klasse und wurden Ende der 1980er-Jahre in Dienst gestellt. Sie verdrängen bei einer Länge von 139 Metern rund 3600 Tonnen. Zur Bewaffnung gehört ein Mk-13-Starter für Harpoon und SM-1 sowie ein 75-Millimeter-Geschütz von Oto Melara.

EGV Berlin und zwei spanische Fregatten

Text: mb; Fotos: Armada Espanola

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.