Fincantieri baut zwei weitere U-Boote für die italienische Marine
U-Boot der Todaro-Klasse

U-Boot der Todaro-Klasse

Fincantieri baut zwei weitere U-Boote für Italien

Das italienische Schiffbauunternehmen Fincantieri hat am 26. Februar mit der Occar einen Vertrag zum Bau von zwei U-Booten für die italienische Marine unterzeichnet. Es handelt sich um noch zu entwickelnde Einheiten der Klasse U 212 NFS (Near Future Submarine). Die neuen Boote basieren auf dem Programm 212 A und werden wiederum einen außenluftunabhängigen Antrieb erhalten. Hiervon sind in der Deutschen Marine gegenwärtig sechs Stück in Dienst. Die italienische Marine verfügt über vier Boote dieses Typs, die von Fincantieri zwischen 2006 und 2017 ausgeliefert wurden. Das Design stammt von Thyssenkrupp Marine Systems. Für den Bau und die technisch-logistische Unterstützung der beiden neuen Boote sind insgesamt 1,35 Milliarden Euro vorgesehen. Vorgesehen ist eine Ablieferung in den Jahren 2027 und 2029. Weiterhin wurde eine Option zum Bau von zwei weiteren Einheiten für die Marina Militare vereinbart. Die neuen U-Boote sollen die vier noch aktiven Einheiten der Sauro-Klasse ersetzen. Von den ursprünglich acht Booten dieser Klasse, die zwischen 1980 und 1995 in Dienst gestellt wurden, sind vier Stück bereits im „Ruhestand“.
Die Occar ist die gemeinsame Organisation für Rüstungskooperation in Europa. Zu den Mitgliedern gehören neben Deutschland und Italien auch Belgien, Frankreich, Spanien und Großbritannien.

Text: mb; Foto: Marina Militare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.