Fregatte "Admiral Kasatanow"

Fregatte "Admiral Kasatanow"

Russische Fregatte besucht Ägypten

Für zwei Tage war die russische Fregatte „Admiral Kasatanow“ zu Gast in Alexandria. Der lange geplante Hafenbesuch zwischen dem 16. und 18. Februar diente der Erholung der Soldaten und der Versorgung mit Proviant und Treibstoff. Das Schiff befindet sich gegenwärtig auf einer Reise durch das Mittelmeer und hatte zuvor bereits Häfen in Algerien und Griechenland besucht. Die „Admiral Kasatanow“ hat auf dieser Reise bereits 10.000 Seemeilen hinter sich gebracht. Sie verließ ihren Heimathafen Seweromorsk im äußersten Norden des europäischen Teils Russlands bereits am 30. Dezember 2020. Durchgängig begleitet wird das Kriegsschiff vom Rettungsschlepper „Nikolai Chiker“. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums wurden alle Besatzungsangehörigen vor Beginn der Reise mit dem im Land entwickelten Impfstoff Sputnik V gegen das Coronavirus geimpft.

Die „Admiral Kasatanow“ gehört zur „Admiral Gorschkow“-Klasse. Sie wurde 2009 auf Kiel gelegt und am 21. Juli 2020 in Dienst gestellt. Damit ist sie die neueste Fregatte der russischen Streitkräfte. Das Schiff ist rund 135 Meter lang und verdrängt 4500 Tonnen. Die Hauptbewaffnung umfasst einen 130-Millimeter-Geschützturm sowie zwei VLS-Systeme zum Abschuss von Flugkörpern mit einer Kapazität von 32 bzw. 16 Stück. Ebenfalls vorhanden ist ein Hangar zur Aufnahme eines Helikopters vom Typ Kamow Ka-27 (Helix-A).

Text: mb; Foto: Russisches Verteidigungsministerium

2 Kommentare

  1. Diesen beiden Nordflotteneinheiten wurde seitens der russischen Seekriegsflotte noch der Tanker „Vyaz´ma“ („Вязьма“) nachgeschickt, um eine In-See-Versorgung des Verbands noch sicherzustellen; dazu lief der Nordflottentanker Anfang Februar in das Mittelmeer ein, wie vom russischen Verteidigungsministerium am 11.Februar 2021 gemeldet wurde.

    Interessanter war die Tätigkeit der russischen Korvette „Stoykiy“ („Стойкий“) des Projekts 20380 und des Tankers „Kola“ („Кола“), die am 15. und 16.Februar 2021 mit Einheiten der iranischen Marine Übungen im Golf von Oman und im nordwestlichen Teil des Indischen Ozeans durchführte. Russische Quellen meldeten die Beteiligung folgender iranischer Einheiten: die Lenkwaffenfregatte „Jamaran“, die Korvette „Naghdi“, die Raketenschnellboote „Falakhon“, „Gardouneh“ und „Tondar“, das Patrouillenschiff „Mahmudi“, das Unterstützungsschiff „Naseri“ und das Versorgungsschiff „Lavan“ (siehe: https://function.mil.ru/news_page/country/[email protected])

    Antworten
    • Zum Schiffsnamen ist zu richtig zu stellen: der komplette Schiffsname lautet „Admiral flota Kasatonov“ („Адмирал флота Касатонов“) und ist auch so an der Bordwand angebracht.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.