Wechsel auf der Brücke

Wechsel auf der Brücke

Das DEUTSCHE MARITIME INSTITUT hat einen neuen Präsidenten - Vizeadmiral Hans-Joachim Stricker übergab sein Amt an Konteradmiral a.D. Karsten Schneider.

Wechsel auf der Brücke

Neun Jahre auf der Brücke des DMI: Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker

Der Gesamtvorstand des DEUTSCHEN MARITIMEN INSITUTS hat auf seiner Vorstandssitzung am 4. Juni 2021 Konteradmiral a.D. Karsten Schneider als neuen Präsidenten berufen. Schneider folgt Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker, der insgesamt neun Jahre dem DMI als Präsident vorstand. Stricker hat das DMI während seiner Präsidentschaft kontinuierlich vorangebracht. Zu den großen Erfolgen seiner Amtszeit gehört der Aufbau des Maritimen Hauptstadtforums mit seinen Informationsveranstaltungen für die politischen Entscheider und ihre Mitarbeiter in Berlin. Der neue Präsident sieht zwei Schwerpunkte in seiner zukünftigen Arbeit. Es gilt ganz aktuell, die Neuausrichtung der deutschen Sicherheitspolitik nach der Bundestagswahl in maritimen Fragen zu begleiten.

Darüber hinaus wird sich das DMI mit den Trends in der maritimen Welt interdisziplinär befassen und für die interessierte Öffentlichkeit aufbereiten. Dazu gehören Themen aus Seestreitkräften und Schifffahrt, von Werften und Häfen, über Klima, Umwelt und Seerecht und viele andere mehr.

Karsten Schneider Konteradmiral a.D.

Konteradmiral a.D. Karsten Schneider

KAdm a. D. Schneider ist ein alter Bekannter in Wilhelmshaven. Er war Kommandant der Fregatte LÜBECK und Kommandeur des 4. Fregattengeschwaders. Vor seiner Pensionierung im Jahr 2020 war er zwei Jahre Chef des Stabes im Marinekommando in Rostock.

Text: Brüdegam; Fotos: DMI, SMM

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.