Indo-Pacific Deployment, Foto: Theska

Indo-Pacific Deployment, Foto: Theska

Indo-Pacific Deployment: Wer will mit an Bord?

Indo-Pacific Deployment: Ausschreibung für Mitfahrten an Bord des Indo-Pacifik Verbandes der Deutschen Marine

Seit Mai 2024 sind die Fregatte "Baden-Württemberg" und der Einsatzgruppenversorger "Frankfurt am Main" im Zuge des Indo-Pacific Deployments (IPD) bis Dezember 2024 unterwegs. Das nächste große Vorhaben des IPD-Verbands ist die Teilnahme am Marinemanöver RIMPAC (Rim of the Pacific). Diese maritime Großübung gilt als größte der Welt. Sie wird alle zwei Jahre von der 3. US-Flotte geplant und durchgeführt. An RIMPAC 2024 nehmen knapp 30 Nationen teil. Die diesjährige Übung findet vom 29. Juni bis 2. August 2024 im zentralen Pazifik rund um die Hawaii-Inseln statt. Die Deutsche Marine will Medienschaffenden die Möglichkeit geben, hautnah dabei zu sein, um über das Indo-Pacific Deployment zu berichten. Eingeschiffte Medienteams werden die Möglichkeit haben, die Besatzungen der beiden Schiffe zu begleiten und so einen direkten Einblick in die Operation erhalten. Nun besteht die Möglichkeit, sich für die folgenden Slots zu bewerben: 1. Honolulu (USA) - Tokio (JPN), 03.08 - 20.08.24 2. Tokio (JPN) - Incheon (KOR), 25.08. - 06.09.24* Des Weiteren besteht explizit jederzeit die Möglichkeit, ein Interview (schriftlich, per Telefon oder Stream) mit dem kommandierenden Offizier in See, Flottillenadmiral Schulz, zu führen. nehmen Sie dazu Kontakt mit dem Presseinformationszentrum PIZ der Marine unter der Adresse [email protected].auf

Headline

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert