Kiellegung zweites Boot des belgisch-niederländischen Kooperations-Programms zum Neubau von 12 Minenjägern. Foto: Naval Group

Kiellegung zweites Boot des belgisch-niederländischen Kooperations-Programms zum Neubau von 12 Minenjägern. Foto: Naval Group

Belgisch-niederländisches Minenjäger-Programm: Kiel N° 2 gelegt

Nachdem Anfang Dezember 2021 bereits der Kiel für das erste belgische Boot (bisher noch ohne Namen) gelegt worden war, konnte nun Mitte Juni bei der Naval Group in Lanester/Lorient auch der Kiel für die HNLMS Vlissingen, das erste niederländische Boot, gefeiert werden. Entsprechend dem 2019 mit der Belgium Naval & Robotics als Konsortium aus der französischen Naval Group und der belgischen ECA Group geschlossenen Vertrag sollen für beide Länder zwölf Minenabwehr-Einheiten inklusive jeweils einer „Toolbox“ mit insgesamt etwa einhundert System-integrierten Drohnen abgeliefert werden.

Belgisch-niederländisches Minenabwehr-Programm Grafik: belgium-naval-and-robotics.be

Belgisch-niederländisches Minenabwehr-Programm Grafik: belgium-naval-and-robotics.be

Wer macht was

Naval Group ist der Generalunternehmer (prime contractor) und zeichnet verantwortlich für die Entwicklung der Plattform und die Integration aller Systeme, sowie insbesondere für die Leistungsnachweise und die Ablieferung der Missionssysteme (Führung, Einsatz, Minenabwehr). Kership und Piriou (joint venture mit Naval Group) in Concarneau, knapp 50 Kilometer westlich Lorient, machen den Sektionsbau des Schiffskörpers auf der Helling mitten in der Stadt, bzw. den Endausbau an der Pier nebenan. Alles sehr übersichtlich – dort, wo auch schon die OPVs der kleinen Gowind-Klasse (Adroit) für Argentinien gebaut wurden. ECA Group in Ostende/Belgien ist zuständig für die fliegende, schwimmende und tauchende Drohnenausrüstung in der „Toolbox“. Nach der ersten Ablieferung in 2024 und den folgenden bis 2030 gehen dann die Wartungsarbeiten an die Naval Group Belgium und deren Partner Flanders Ship Repair.

 

 

ECA-Group UMISOFT Minenabwehr-Lagebild und Drohnensteuerung. Foto: eca-group

ECA-Group UMISOFT Minenabwehr-Lagebild und Drohnensteuerung. Foto: eca-group

Daten und Maße

Die Boote sollen knapp 83 Meter lang sein, 2.800 Tonnen verdrängen und 15 Knoten laufen können. Die Basisbesatzung von 33 Personen soll im Einsatzfall auf das Doppelte anwachsen. Mitgeführt und gesteuert werden im UMISOFT-Paket der ECA-Group elf Drohnen: 2 Überwasser-, 3 Unterwasser-, 2 Sonar-, 2 Identifizierungs- und Bekämpfungs-Systeme, wie zu guter letzt auch 2 fliegende Systeme.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.