vlnr Kapitän zur See Alexander Graf von Kielmansegg, Flottillenadmiral Nemeyer, Kapitän zur See Nils Brandt Foto: Marcel Kroencke

vlnr Kapitän zur See Alexander Graf von Kielmansegg, Flottillenadmiral Nemeyer, Kapitän zur See Nils Brandt Foto: Marcel Kroencke

Die Gorch Fock hat einen neuen Kommandanten

Kapitän zur See Nils Brandt blickt auf insgesamt zehn Jahre als Kommandant in der Marine zurück

Wie angekündigt, wurde heute die Kommandoübergabe auf der Gorch Fock durchgeführt. Der Wechsel auf der Brücke eines Schiffes ist immer eine Zäsur, für die betreffenden Offiziere und für die Besatzung ohnehin, diesmal aber auch für die Öffentlichkeit. Mit starkem Presseaufgebot wurde die würdige Zeremonie an Bord begleitet.

Kapitän zur See Nils Brandt bei seiner Abschiedsrede

Kapitän zur See Nils Brandt bei seiner Abschiedsrede

Es ist ungewöhnlich, was Kapitän zur See Nils Brandt – unser Mann des Jahres 2021 im Marineform – für die Deutsche Marine geleistet hat. Die Tatsache, das nicht nur der Marine, sondern der Bundesrepublik Deutschland dieses wichtige und repräsentative Schiff  erhalten geblieben ist, ist für immer auch mit seinem Namen verbunden. In seiner Abschiedsrede, die er sich vom kalten in den Rahen lärmendem Ostwind nicht übertönen ließ, dankte er vor allem der Besatzung, die er die „zweite Erstbesatzung nannte“ und den anwesenden Gästen für Ihre Unterstützung und Loyalität. Und davon gab es reichlich, denn es waren Vertreter der Stadt Kiel und des Kieler Landtages vertreten, allen voran die Landtagsvizepräsidentin Aminata Touré. Vertreten durch hochrangige Repräsentanten waren die Flottillen, Schulen und das Marinekommando, der Deutsche Bundeswehrverband, ehemalige Kommandanten, der Freundeskreis und natürlich auch die Familie Brandt, bei der sich der scheidende Kommandant besonders bedankte.

Flottillenadmiral Nemeyer, Kommandeur der Marineschule Mürwik bei der Laudatio auf den scheidenden Kommandanten

Flottillenadmiral Nemeyer, Kommandeur der Marineschule Mürwik bei der Laudatio auf den scheidenden Kommandanten

Flottillenadmiral Jens Nemeyer, Kommandeur der Marineschule Mürwik, hob seine Verdienste hervor und ließ die lange von Seefahrt geprägte Karriere, die letzten Jahre und vor allem die erfolgreichen letzten Monate Revue passieren. Er erinnerte daran, dass Nils Brandt Kommandant der Fregatte "Schleswig-Holstein" war und sparte die schwierige Werftliegezeit mit der Gorch Fock nicht aus. Besonders erfreue es ihn, dass der erfahrene Seemann nun in die Marineschule als Leiter Lehre wechselt, und somit stellvertretender Kommandeur wird.

Der Nachfolger: Kapitän zur See Alexander Graf von Kielmansegg

Der Nachfolger: Kapitän zur See Alexander Graf von Kielmansegg

Der neue Kommandant kommt mit vergleichbarer Vorbereitung auf das Kommando. Kapitän zur See Alexander-Peter Graf von Kielmansegg kommt aus dem Marinekommando, war vordem Kommandant der Fregatte „Bayern“ und blickt auf Verwendungen als Segeloffizier und Erster Offizier der Gorch Fock zurück. Seine bewusst sehr kurz gehaltene Rede – „dieser Tag gehört dem Vorgänger“ drückte er seinen großen Respekt für das Geleistete aus. Kapitän zur See Brandt verließ das Schiff durch ein Spalier seiner ehemaligen Besatzung, mit herzlichem Händedruck für alle und viel persönlichen Worten. Das war der Moment, in dem sichtbar wurde, dass hier hingebungsvolle Menschen einem Schiff gemeinsam wieder Leben eingehaucht hatten. Ein würdiger Abschluß, ein erfreulicher Neuanfang und ein großer Schritt in die Zukunft.

Fotos: PIZ Marine/ Marcel Kroencke

1 Kommentar

  1. Berliner Ampel-Koalitionsvertrages Bildung S.67: „Gleichwertige berufliche Qualifikationen erkennen wir für höhere Karrierewege im öffentlichen Dienst an“.
    Dies gilt sicherlich auch für den Sporthochseeschiffer mit Traditionsschiffsberechtigung unter Segeln.
    Über diesen „Schein“ müssen der Kommandant und Erster Offizier verfügen.
    Von Interesse ist die Bildungsbewertung, den diese Qualifikation wird nicht an den Seefahrtsschulen oder Marineoffiziersausbildung vermittelt.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.