TH-73A von Leonardo

TH-73A von Leonardo

Moderne Schulungshelikopter für die Navy

Auf dem firmeneigenen Gelände in Philadelphia hat Leonardo heute den ersten Schulungshelikopter vom Typ TH-73A an die US Navy übergeben. Der Zeremonie wohnte unter anderem Vizeadmiral Kenneth Whitesell, Commander Naval Air Forces und Commander Naval Air Force US Pacific Fleet, bei. Insgesamt plant die Marine die Beschaffung von 130 dieser leichten Helikopter bis zum Jahr 2024. Ein erster Vertrag über die Lieferung von 32 Maschinen im Wert von 177 Millionen Dollar wurde bereits im Januar 2020 unterzeichnet. Darin enthalten sind auch Ersatzteile, erforderliche Ausrüstung sowie eine Reihe von Unterstützungsleistungen. Eine Option auf 36 weitere Helikopter für 171 Millionen Dollar wurde im November 2020 gezogen.
Der TH-73A basiert auf IFR-Variante des kommerziellen AW 119Kx. Eingesetzt werden die neuen Fluggeräte zur ersten Schulung von Piloten aus Navy, Marine Corps, Coast Guard. Zudem werden auch Flugschüler anderer NATO-Nationen hierauf ihre ersten Schritte machen.
Mit dem neuen Muster werden schrittweise die alten TH-57B/C Sea Ranger ersetzt. Ihr Einsatzort ist die Naval Air Station Whiting Field in Milton, Florida. Dort baut Leonardo auch gleich ein mehr als 9000 Quadratmeter großes Servicecenter für den schnellen Support der Hubschrauber vor Ort. Mit dem neuen Hubschrauber gelingt der Marine ein großer Schritt nach vorn. Mit der weitgehenden Digitalisierung entspricht die Technik dem aktuellen Stand. Viele zukünftige Pilotengenerationen können sich darauf einstellen, ihre Grundlagenausbildung auf dem TH-73A zu absolvieren. Bis mindestens 2050 sollen die Hubschrauber in die Luft gehen.

Übergabezeremonie in Philadelphia

Übergabezeremonie in Philadelphia

Text: mb; Fotos: Leonardo

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.