Kiellegung bei Navantia

Kiellegung bei Navantia

Start für Nummer fünf

Bei Navantia im spanischen San Fernando wurde am 15. April die fünfte Korvette für Saudi-Arabien auf Kiel gelegt. Das Schiff ist die letzte Einheit der auf dem Entwurf Avante 2200 beruhenden Klasse für den Ölstaat. Der  2018 unterzeichnete Auftrag hat einen Gesamtwert von rund 1,8 Milliarden Euro. Drei der Korvetten wurden bereits zu Wasser gelassen. Nummer vier befindet sich noch in der Bauphase und soll im Juli seinem Element übergeben werden. Ausgestattet ist die Korvette mit dem Führungs- und Waffeneinsatzsystem Catiz sowie dem integrierten Kommunikationssystem Hermesys. Für den Antrieb sorgen MTU-Motoren und Renk-Getriebe.
Bei einer Länge von 99 Metern verdrängen die Korvetten rund 2500 Tonnen.

Text: mb; Foto: Navantia

1 Kommentar

  1. Eine Korvette mit 2500 Tonnen, Fregatten mit 5400 Tonnen – früher waren letztere mal kleine Kreuzer – hat sich alles verschoben über die Jahrzehnte hinweg…

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.