LDUUV-Ein-/Aussetzvorrichtung für Dock-Landungsschiffe San Antonio-Klasse. Foto: Huntington Ingalls Industries

LDUUV-Ein-/Aussetzvorrichtung für Dock-Landungsschiffe San Antonio-Klasse. Foto: Huntington Ingalls Industries

USA: Landungsschiffe und dicke Drohnen

USS Fort Lauderdale

Mitte März 2022 hatte die Huntington Ingalls Industries (HII) Shipbuilding Division in Pascagoula, Mississippi, die USS Fort Lauderdale (LPD 28), das zwölfte Exemplar der amphibischen Dock-Landungstransporter der San Antonio-Klasse, an die US Navy abgeliefert. Nach einigen weiteren Nachweisen wird Fort Lauderdale ihr Kontingent an Marines, ihren konventionellen und Luftkissen-Landungsbooten sowie den Hubschraubern und den Schwenkrotor-Flugzeugen an Bord nehmen können.

LDUUV Snakehead

Vor dem Hintergrund der an der Ausrüstungspier in Pascagoula liegenden Nummer dreizehn dieser Klasse, der USS Richard S. McCool, wurde nun vorgeführt, welche technische Lösung bei HII entwickelt und erprobt wurde, um das LDUUV (large-diameter unmanned underwater vehicle) vom Landungsschiff aus eingesetzt und wieder aufgenommen werden kann. Wesentliche Player im Team waren das Naval Undersea Warfare Center (NUWC) und das Program Executive Office for Unmanned and Small Combatants (PEO USC), die für das LDUUV mit Namen Snakehead verantwortlich zeichnen. Snakehead, das erst im Februar in Narragansett Bay Test Facility in Newport, Rhode Island, seinen Namen erhielt, ist eine etwas groß geratene (etwa 8 x 2 Meter), modular um- und zurüstbar konfigurierte Mehrzweck-Unterwasserdrohne, die vom getauchten U-Boot aus eingesetzt oder vom Dock-Landungsschiff ausgeschwommen werden kann. General Atomics Electromagnetic Systems entwickelte und stellte dazu bei eine „fehlertolerante“ Lithium-Ionen-Batterie (LiFT), die für zuverlässigen Antrieb und Systemversorgung genutzt wird.

USA: Landungsschiffe und dicke Drohnen

LDUUV Snakehead Grafik: navsea.navy.mil

Turbulenzen

Das UUV-Entwicklungsprogramm der US Navy hat schon mehrere hundert Millionen Dollar verschlungen und wird von den Haushältern sehr argwöhnisch beobachtet. Snakehead als UUV des mittleren Segments ist dabei in technische Turbulenzen geraten und wird wohl in diesem Finanzplan keine weiteren Mittel für die Fertigentwicklung zum taktisch verwendbaren Gerät erhalten. Das sollte sich über die nächsten Jahre auf ein halbe Milliarde Dollar summieren, die jeder Entscheider gerne auch an anderer Stelle investiert sehen möchte. Ein Rückschlag sicherlich, aber nicht das Ende der dicken Aale! Das Marineprogramm umfasst daneben eine lange Reihe anderer UUV, vom neispielsweise großen ORCA, dem Extra Large UUV (etwa 15 x 4 Meter) über den mittleren Knifefisch bis zum Lionfish Small UUV.

Quelle: Globalsecurity.org, defensesystems.com, defensepost.com, navalnews.com, breakingdefense.com, huntingtoningalls.com

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.