Sea Ceptor von MBDA

Sea Ceptor von MBDA

Zukünftige kanadische Fregatten erhalten Sea Ceptor

Die zukünftigen Canadian Surface Combatants (CSC) werden mit dem Luftverteidigungssystem Sea Ceptor von MBDA ausgerüstet. Dessen Flugkörper beruhen auf der Common Anti-Air Modular Missile (CAMM). Sie sind schnell einsatzfähig und mit einer hohen Kadenz nutzbar, sodass mehrere Bedrohungen gleichzeitig bekämpft werden können.
Zur Besonderheit des Sea Ceptors gehört der sogenannte Soft Vertical Launch. Dabei startet der Flugkörper seinen Raketenantrieb nicht bereits im VLS, sondern wird zunächst mit Druckluft ausgestoßen. Erst in einer gewissen Höhe zündet dann der Antrieb des FKs und schützt so Schiff und Sensoren vor Beschädigung durch die Hitze des Motors. Gleichzeitig können Bedrohungen im 360-Grad-Radius und in einem geringen Abstand avisiert werden. In einen Mk-41-Launcher von Lockheed Martin werden vier CAMM-FKs gepackt. Sea Ceptor wird vollständig in das Combat Management System 330 (CMS 330), das ebenfalls von Lockheed Martin stammt, integriert.

Zukünftiger Canadian Surface Combatant

Zukünftiger Canadian Surface Combatant

Text: mb; Abbildungen: MBDA, Lockheed Martin

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.