Satelliten-Bodenstation SvalSat

SvalSat ist das Bodensegment von KSAT für das Herunterladen von Satellitendaten auf Svalbard. Foto: Norwegian Govt./Forsvaret

Arctic Blue – Gelungene Dokumentation über Machtpoker in der Arktis

Seit geraumer Zeit verfolgt das marineforum nun schon die Entwicklung in der Arktis und dem Nordatlantik. Denn das Eis schmilzt – schneller als dem Einen lieb ist - zu langsam für den Anderen. Scheller als im Rest der Welt verändert sich die Landschaft und mit ihr die Gegebenheiten. Es gibt neue, einfachere Zugänge zu Bodenschätzen, es entstehen neue Verkehrs- und Schifffahrtswege - und neue Machtansprüche.

Dokumentation zur Lage in der Arktis

In dem Zweiteiler Arctic Blue – Machtpoker im schmelzenden Eis reisen ZDF-Reporter Johannes Hano und sein Team durch den Norden der USA, durch Kanada, Grönland, Norwegen und Russland. Im ersten Teil geht es im Tiefflug durch die faszinierenden Eislandschaften der Arktis. Kaum jemand hat sie bisher so gesehen. Eine Reise, die den Teilnehmern oft alles abverlangt: Das Team trifft auf Fischer, die von russischen Kampfflugzeugen und Kriegsschiffen vertrieben wurden und ist zu Gast auf dem Eisbrecher der Harry-DeWolf-Klasse der Royal Canadian Navy, die den Meeresboden neu vermessen.

Spitzbergen im Fokus des Machtpokers

Im zweiten Teil wird es deutlich politischer und das Team geht der Frage nach, wem der Norden gehört. Vor Spitzbergen ist Hano zu Besuch auf der norwegischen Fregatte Thor Heyerdahl und beobachtet, wie sich die NATO durch Beobachtungsmissionen auf das russische Engagement einstellt. Und er diskutiert mit dem russischen Minister Alexej Tschekunkow über die Entwicklung des Fernen Ostens und der Arktis. Das Team beendet die Reise mit einer beeindruckenden Besichtigung: Auf einem vereisten, stürmischen Plateau finden sie die Kulisse eines Bond-Films vor – SvalSat auf Spitzbergen, die größte Satelliten-Bodenstation der Welt.

Wo Ökologie und Sicherheitspolitik aufeinandertreffen

Unterwegs in einer Welt, in der sich unsere Zukunft wohl entscheiden wird: Beeindruckend bebildert und aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, bietet die der zweiteilige Dokumentarfilm ganz unter dem Motto #meerverstehen den Zuschauern die Möglichkeit, sich selbst ein Bild zu machen. Von den ökologischen Aspekten über die sicherheitspoltitische Lage bis hin zu einzelnen kleinen Geschichten der dort lebenden Menschen. Nicht zu vergessen die beeindruckende Urgewalt der noch existierenden Eiswüste und dem Überlebenskampf ihrer Bewohner. Wirklich sehenswert und DER Filmtip für ein verregnetes Wochenende: Arctic Blue – Machtpoker im schmelzenden Eis (2/2) - ZDF Mediathek, verfügbar bis 30.12.2023.

 

Weitere marineforum-Beiträge zum Thema Arktis und Nordatlantik

Amerikanisch-Norwegisches Verteidigungsabkommen

Blinder Fleck im Nordatlantik

Zwischen Desinteresse und neuem Great Game

Arktische Sensation

#meerverstehen: Großmächte definieren ihr Interesse an der Arktis neu

Ukraine erhält dänische Marinetechnologie

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.