Royal Navy führt System zum autonomen Minenräumen ein
Testfahrzeug Sweep

Testfahrzeug Sweep

Royal Navy setzt auf autonomes Minenräumen

Das Räumen von Minen gehört zu den gefährlichsten Aufträgen jeder Marine. Minenräumboote und Minenjäger werden speziell für diese Tätigkeiten konstruiert. Sie sollen die Seewege von den Explosionswaffen befreien und damit einen sicheren Verkehr ermöglichen. Da meist der genaue Ort einer Mine nicht bekannt ist, versucht man, die Boote und Besatzungen aus dem gefährdeten Gebiet herauszuhalten.
Die Royal Navy hat nun drei Systeme geordert, die selbständig Minen in einem vorher zugeteilten Gebiet zerstören können. Sie nutzen eine Technologie mit der Bezeichnung Combied Influence Sweep. Dabei zieht das autonom fahrende Schleppfahrzeug verschiedene Nutzlasten, die eine Vielzahl von magnetischen, akustischen und elektrischen Schiffssignaturen simulieren können. Das System ist relativ klein, sodass es schnell mit größeren Einheiten oder auch per Flugzeug weltweit verlegbar ist. Mit der Technologie werden auch moderne Digitalminen zur Explosion gebracht, die in schwierigen Gewässern kaum geortet werden können. Die Investitionskosten belaufen sich auf 25 Millionen Pfund. Für die Royal Navy ist das System ein weiterer Baustein auf dem Weg hin zu mehr autonomen Fahrzeugen und Hilfsmitteln.

Text: mb; Foto: Royal Navy/Crown Copyright

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meist gelesen

 

Anzeigen