Simulator für die Ausbildung am NH90 Sea Lion

CAE 700MR NH90-Simulator der Royal New Zealand Air Force. Foto: CAE

Simulator für die Ausbildung am NH90 Sea Lion

Zweiter Full-Mission-Simulator für die Marineflieger

Im Auftrag der Bundeswehr hat die NATO Support and Procurement Agency (NSPA) einen zweiten Full-Mission-Simulator (FMS) zur Unterstützung der Ausbildung am Marinehubschrauber NH90 Sea Lion bestellt.  Der Liefervertrag vom Dezember 2019 wurde somit erweitert. Damals war die Entwicklung und Lieferung einer Simulatorlandschaft bestehend aus NH90 Full-Mission-Simulator, NH90-Cockpit-Procedures-Trainer, NH90-Taktiktrainer und NH90-Winden- und Hebezeugführer-Trainer vereinbart worden. (ESuT berichtete https://esut.de/) Das Ausbildungssystem soll noch in 2022 in Betrieb gehen. Der jetzt zusätzlich bestellte Simulator soll die bestehende Ausstattung ab 2024 ergänzen.

CAE ist seit langem Ausbildungspartner der deutschen Marine und hat Ausbildungsmittel für den Such- und Rettungshubschrauber MK41 Sea King, das Seefernaufklärungsflugzeug P-3C Orion, den Bordhubschrauber MK88A Sea Lynx und nun auch für den NH90 Sea Lion bereitgestellt.

Die Marine löst den Hubschrauber Sea King Mk41 mit 18 Hubschraubern NH90 Sea Lion ab. Wie der Sea King auch, soll der Sea Lion vorrangig die Aufgaben Search and Rescue (SAR) übernehmen. Zudem wird der Sea Lion als Bordhubschrauber auf den Einsatzgruppenversorgern eingesetzt, die derzeit auf den neuen Hubschraubertyp umgerüstet werden. Nach Lieferung des ersten Hubschraubers 2020 sollen alle Maschinen bis 2023 übergeben sein und der Einsatzflugbetrieb seinen vollen Umfang erreichen.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.