HMS Antelope explodiert, 24. Mai 1982 (USN), Foto: www.maritime-executive.com/

HMS Antelope explodiert, 24. Mai 1982 (USN), Foto: www.maritime-executive.com/

Vor 40 Jahren: Der Verlust der HMS Antelope

Der Falklandkrieg vor 40 Jahren kostete die Royal Navy mehrere Großkampfschiffe. Die vier Zerstörer „HMS Sheffield“, „HMS Ardent“, „HMS Coventry“ und die „HMS Antelope", sowie das Container-Schiff „Atlantic Conveyor“ fielen argentinischen Angriffen zum Opfer.

Die HMS Antelope wurde zweimal getroffen, aber die Bomben explodierten nicht, da sie zu tief abgeworfen wurden. Später in der Nacht versuchten Experten, eine der Bomben zu entschärfen, doch sie detonierte und beschädigte das Schiff in einer gewaltigen Explosion tödlich. Das Schiff begann zu krängen und hatte mittschiffs ein großes Loch. Es gab einen Brand und die Feuerlöschleitung wurde bei der Explosion beschädigt. Die Explosionen hielten die ganze Nacht über an, während das Schiff brannte. Überlebende wurden von der HMS Argonaut längsseits geborgen, aber auch durch Hubschrauber.

Quelle: The Maritime Executive, RN

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.